Wineas

Was heißt OPAP?

Was heißt OPAP?

AOC oder OPAP – beide Kürzel stehen für Qualitätsweine.

Bei den kontrollierten Herkunftsbezeichnungen (französisch Appellation d´Origine Controlée, kurz AOC) nimmt sich Griechenland Frankreich zum Vorbild. Will sagen, dass die Herkunft der Weine zuerst durch die Orte ihres Anbaus bezeichnet werden (Städte, manchmal auch Berge oder Flüsse) und anschließend die jeweilige Rebsorte den Wein genauer definiert. Das griechische Qualitätssystem, das sich von AOC ableitet, heißt “Onomasia Proeléfseos Antonéras Piótitoss“, kurz OPAP. Was nicht ausschließt, dass sich auf den Etiketten griechischer Weine mitunter das Kürzel AOC wiederfindet. Weil es wahrscheinlich die international gebräuchlichere Bezeichnung ist.

 

Folgend nun die OPAP-Anbaugebiete und ihre Regionen:

  1. Cotes de Meliton (Makedonien/Chalkidiki)

  2. Naoussa (Makedonien)

  3. Amyndeo (Makedonien)

  4. Goumenissa (Makedonien)

  5. Rapsani (Thessalien)

  6. Anhilaos (Thessalien)

  7. Zitsa (Epirus)

  8. Nemea (Peloponnes)

  9. Mantinia (Peloponnes)

10. Patras (Peloponnes)

11. Kefalonia (Ionische Inseln)

12. Limnos (Ägäische Inseln)

13. Samos (Ägäische Inseln)

14. Rhodos (Dodekanes)

15. Peza (Kreta)

16. Sitia (Kreta)

17. Archanes (Kreta)

18. Paros (Kykladen)

19. Santorini ( Kykladen)

 

In den Regelungen der jeweiligen Appelation ist genau festgelegt, welche Rebsorten zugelassen sind, wie sie ausgebaut und mit welchem Höchstertrag sie gelesen werden dürfen. Auch ein Mindestalkoholgehalt ist definiert. Jeder Wein wird geprüft, ob er die Kriterien erfüllt, und darf nur dann die Bezeichnung und die rote Banderole tragen.

Vielfach werden bei reinsortigen Weinen die jeweiligen Rebsorten auf dem Etikett genannt. Naoussa ist immer aus Xynomavro gekeltert, Nemea ist immer ein Agiorgitiko, daher steht bei diesen Weinen keine Rebsorte auf dem Etikett.

Die Kategorie der Landweine heißt auf Griechisch „Topikos Oinos“; Tafelweine sind als „Epitrapezios Oinos“ bezeichnet. Oinos (ausgesprochen: Inos) bedeutet Wein, daher unser Begriff Oenologie. Der Unterschied? Für Land- und Tafelweine gelten größere „Einzugsbereiche“, und die Bestimmungen sind weniger streng, was beispielsweise die zu verwendeten Sorten angeht. Deshalb können Winzer, die mit internationalen Sorten arbeiten, diese Weine unter diesen Bezeichnungen vermarkten. Manchmal ist so ein Landwein teurer und hochwertiger als ein Appellationswein. Die Bezeichnung hat als nicht zwangsläufig mit Qualitätsunterschieden zu tun!

Die Appellationen gewährleisten, dass die OPAP-Regionen ein eigens Profil haben. Selbstverständlich darf ein Wein, der außerhalb der definierten Grenzen einer OPAP gewachsen ist, nur als Tafel- oder Landwein vermarktet wird.

Die Kategorie OPE (Onomasia Proeléfseos Eleghoméni) blaue Banderole gilt für Likörweine wie Muscat von Kefalonia, Muscat von Patras, Mavrodaphne von Patras, Muscat von Limnos Samos und Muscat von Rhodos. Die Bezeichnung entspricht der OPAP für rote und weiße Weine.

Retsina ist eine von der EU zugelassene Bezeichnung für die bekannte Spezialität aus geharztem Wein. Die Sorten hierfür sind Roditis und Savatiano.


LiveZilla Live Chat Software
Willkommen zurück!
Passwort vergessen?

OLIVA Bodylotion - Olivenöl & Orange von ABEA Kreta

OLIVA Bodylotion - Olivenöl & Orange von ABEA Kreta

Unser bisheriger Preis 7,95 EUR
6,50 EUR
Sie sparen 18 % /1,45 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

So funktioniert PayPal